Du suchst einen Beitrag oder ein bestimmtes Thema? Hier wird dir geholfen.
 
 

Ergebnisse in:
 


Erweiterte Suche


Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von FriedChocolateBar am So Apr 07, 2013 4:04 am

Nun...es gibt eine quälende Frage, die mich schon seit geraumer Zeit beschäftigt...warum gibt es eigentlich so viele Hetalia-Hasser?
Ich meine gut, man kann nicht alles mögen und es wird immer irgendwelche Hater geben solange es Fans gibt. Und ich halte mich auch an meinen Fangirl-Leitspruch (siehe Signatur). Aber warum gibt es SO VIELE fanatische Hasser? Und auch, besonders wichtig, wieso investieren sie so viel Zeit darin Hassforen zu gründen und Argumente aufzuführen, die eigentlich nicht stimmen, wie zb.
dass Hitler es mit Italien treiben würde (ähm Deutschland ist NICHT Hitler)
und überhaupt.

Ich weiß: jedes Fandom hat auch ein Haterdom (gibt es das Wort eigentlich? ) und man kann nicht alles mögen. Ich respektiere diejenigen, die Hetalia nicht mögen, schließlich ist Hetalia schon ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber trotzdem ist es mir unbegreiflich, warum gerade ein eigentlich so harmloser Anime wie Hetalia so viel Hass auf sich zieht.
Wegen dem WWII? Gut, es ist verharmlosend dargestellt, aber was kann man von einer Parodie erwarten?
Blutgemetzel da wohl eher nicht oder war es das, was die Hater wollten?

(Tut mir wirklich leid, wenn ich mich jetzt etwas zu sehr in Rage geredet habe, aber selbst wenn ich mich bemühe, ich kann diese Hasser einfach nicht verstehen...:( )

Ich hoffe, es gibt einige, die das genauso sehen und sich dieselbe Frage stellen, denn abgesehen von einigen verrückten Fans, die gern Länder pairen ist Hetalia doch gar nicht so schlimm oder? Es ist immerhin harmloser als South Park und selbst das scheint mehr Symphatie zu bekommen...-.-

Nennt diesen Thread meinetwegen unnütz, aber ich suche einfach nur nach fairen und gerechtfertigten Antworten...:(
avatar
FriedChocolateBar
Kleinstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 19

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von BakaaChan am So Apr 07, 2013 8:46 am

Ich persönlich hab (bis jetzt) nur seeeeehr wenige Hetalia-Hater "kennengelernt"... Gott sei Dank^^
Doch erst kürzlich bin ich auf ein Hetalia Hassforum (-.-) gestoßen und dachte mir nur: Wtf?! o.O
Ich meine, wenn sie es nicht mögen, gut... aber gleich so abwertend in der Öffentlichkeit (!) über das Thema herfallen... Also das geht GARNICHT! o.ó
Mein Gott... Nach kurzer Zeit musste ich das Forum verlassen, weil ich ansonsten echt Brechreiz bekommen hätte! -.- Schrecklich was die alles für Mist posten! ò.ó

Ich finde das einfach unnötig, schließlich erstelle ich auch kein "I-hate-Majonäse-Forum" (<---nur so als Beispiel, nichts gegen Majonäse :'D....... Ich mag dich Majo! xDDD)


Aber jetzt mach dir keinen Kopf... Ich kann die Hater auch nicht verstehen...^^"

Ich selbst war von der Idee, Länder als Personen darzustellen schlichtweg beeindruckt und begeistert (da ich mich oft gefragt habe, wie das so wäre :DD), deshalb kann ich diesen Hass einfach nicht nachvollziehen.

Und unnütz? Im Gegenteil, ich finde diesen Thread alles andere als unnütz ;3
Da kann man sich schön austoben und die Hater haten! xDDD
avatar
BakaaChan
Kleinstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Mizu am So Apr 07, 2013 1:14 pm

Also ich kenn eigentlich so gut wie keine Hater, selbst wenn ich im Internet nachgucke, wer jetzt Hetalia hasst (obwohl das keinen Sinn hat/hätte) finde ich auch nicht viel darüber. Hab ich einmal gemacht und ich hatte damals eigentlich nicht viel gefunden. Wenn dann les ich nur: "Die Fans von Hetalia lieben Kriege durch den Anime". Das find ich kompletter Blödsinn xDD Aber wie gesagt, das ist das einzige was ich von einem Hater gelesen hab
avatar
Mizu
Bundesland

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4288
Alter : 24
Ort : Österreich

http://mizu1993.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von FriedChocolateBar am Di Apr 09, 2013 9:14 am

http://anti-hetalia.deviantart.com/
Oh weißt du, wenn man nur ,, Hetalia hate" bei Google eingibt dann kommen ziemlich viele Hassforen raus ; D
Auf Deviantart war eine Tante, die hat
richtig ,, rumgebrüllt" (sie hat nur mit
Großbuchstaben geschrieben) wie
entsetzlich, menschenverachtend,
sche*** Hetalia sei etc.
Und dann gibt es noch diesen Hateclub:
Äääh sieh oberer link ^^'
Ich denke, die die Hetalia abgrundtief
hassen haben KEINERLEI Sinn für Humor, haben sich höchsten die erste
Folge angeguckt und denken nur:
Weltkrieg! Weltkrieg! WELTKRIEG!
wenn sie an Hetalia denken und
jammern rum, dass die Stereotypen
komplett falsch und es furchtbar ist,
dass der Erste und Zweite Weltkrieg
parodiert werden.
Meine Meinung: Klingt vielleicht
abgedroschen, aber es sind oft
schreckliche Dinge in der
Vergangenheit passiert und es hilft
nichts, wenn darüber totgeschwiegen
wird. Eine Parodie hilft dann einem ein
wenig darüber hinwegzukommen.
(Der Holocaust ist da natürlich eine
Ausnahme und sollte WIRKLICH nicht in
einem Anime ins Lächerliche gezogen
werden -was Preußen sei dank, auch
nicht gemacht wurde)
Hetalia mag zwar kein Geschichtsunterricht-Ersatz sein, man
beginnt aber sich mehr dafür zu
interessieren und fängt an selber zu
recherchieren.
In Hetalia wurde nie gesagt, dass Kriege gut sind und die verdammten Hater sollten aufhören Hetalia so etwas zu unterstellen.
Ich hoffe ich hab erstmal alles gesagt ^^

Bei Leuten, die Verwandte hatten, die in WWI oder WWII gestorben sind, kann ich verstehen dass Hetalia sie vorm Kopf stoßt aber sie müssen es ja nicht mögen/gucken/Hassforen gründen.

avatar
FriedChocolateBar
Kleinstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 19

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Mizu am Di Apr 09, 2013 10:36 am

X_x ok -> "So Keep Calm & Hate On!", was isn das für ein 'Leitspruch'? Man kann fiel aus Hetalia lernen und das gute ist, man informiert sich eigentlich automatisch über Geschichte ^^ Das schlimme was ich auch finde ist das mit den Eisternen Kreuzen. Ich hab 2 als Halskette und Ohrringe. Nur ich hab auch schon gesehen und gelesen, das die Hetalia Fans, die so etwas haben, nur runter gemacht werden und als Nazi beschimpft werden. Das find ich auch unterste Schublade x.x Ich trage die Sachen auch nur daheim, weil ich weiß, wenn es jemand anderes weiß, das es dann sicher Probleme geben wird.
avatar
Mizu
Bundesland

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4288
Alter : 24
Ort : Österreich

http://mizu1993.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von JokerChan~ am Fr Jun 14, 2013 11:47 am

Also mal ganz im Ernst, dieser Thread ist NICHT unnötig!
Ich habe ja nichts dagegen, wenn man ein Fandom nicht mag aber dann ist das Thema eben abgeschlossen und man muss nicht darüber herziehen...!
Ich hab auch Verwandte, die im WWII gestorben sind, na und!? Ich mag Hetalia trotzdem total weil es einfach FAST gar nichts mit der Realität zu tun hat...!
Es ist daran angelehnt, aber im Prinzip ist es etwas ganz neues.
Ich verstehe diese ganzen Hater einfach nicht...
avatar
JokerChan~
Großstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 296
Alter : 18
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Rainbow am Fr Jul 05, 2013 8:06 am

Ganz ehrlich, deutsche Patrioten werden sowieso sofort als Nazis beschimpft, selbst wenn sie nur sagen würden, das Land sei ganz okay. Wenn jemand zeigt, dass er ein Deutschlandfan (von Hetalia) ist, erzielt das leider denselben Effekt.

Aber mal davon abgesehen: Ich kann durchaus verstehen, dass man etwas nicht gerne hat. Ebenso kann ich es verstehen, wenn man es offen zugibt, das halte ich sogar für sehr gut. Jedoch ist es eine Dreistigkeit, darüber stetig herzuziehen und Anti-Foren und sonstigen Kram zu gründen und Manga sowie Anime vor der Öffentlichkeit schlecht darzustellen.

Ich weiß ja von einer meiner Mitbewohnerinnen, dass auf Facebook mal eine Seite erstellt wurde, die komplett gegen sie gerichtet war, was auch am Titel "Anti-[Name]-Club" oder so zu erkennen war. Das ist nichts anderes als Mobbing und so könnte man auf unseren Fall schlussfolgern, dass dieser Hater sozusagen Hetalia und damit alle Befürworter dessen sowie den Mangaka "mobben".

Es ist so, wie als wenn jemand ein Bild gezeichnet hat und zeigt es rum: Den einen gefällt es, die anderen meckern rum, sagen dem Künstler, wie schlecht er ist, wie mies sein Stil ist, dass es sich verpissen soll und mucken alle gegen ihn und sein(e) Bild(er) auf.

Solchen Leuten werfe ich gerne den Begriff "Arschloch" hinterher, da es sich um genau solche handelt.

Pasta! xB

_________________________________________________

~ Echte Freunde sind kostbarer als alle Diamanten dieser Welt. ~
avatar
Rainbow
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1249
Alter : 19

http://zorua1.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von JokerChan~ am Fr Jul 05, 2013 1:49 pm

Da hast du Recht!
Ich kann ja verstehen, wenn mans nicht mag. Kann man auch sagen, aber gleich so fertig machen? Da frag ich mich immer muss das sein?

Das ist genauso wie manche Leute, die einen als Nazi beschimpfen, weil man z.B. Preußens Kreuz trägt, hab da auch so meine Erfahrungen mit, weil ichs ja selbst jeden Tag trage.
avatar
JokerChan~
Großstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 296
Alter : 18
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Mizu am Fr Jul 05, 2013 2:13 pm

Ja kenn ich auch. Ich hab auch solche Kreuze daheim. Nur meine Mutter weiß das. Begeistert ist sie zwar auch nicht davon, aber wenn das meine Oma oder mein Vater wüsste, wäre es glaub ich nicht gerade von Vorteil :/ Ich gehe mit der Kette auch nicht außer Haus, weil ich keinen Bock auf irgendwelche blöden aussagen oder sonst was habe. Aber wenn ich daheim bin oder eben alleine, dann sieht es eh keiner. Es ist trotzdem schlimm, das man das verstecken muss
avatar
Mizu
Bundesland

Weiblich Anzahl der Beiträge : 4288
Alter : 24
Ort : Österreich

http://mizu1993.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von JokerChan~ am So Jul 07, 2013 7:52 am

Meine Mutter ist da auch kein Fan von aber sie weiß es. Ich trage die Kette eigentlich immer außer beim duschen und schlafen und hab schon einige Kommentare kassiert.
avatar
JokerChan~
Großstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 296
Alter : 18
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Murakami ria am So Jul 07, 2013 1:02 pm

ich hab auch so eine Kette und das einzige Kommentar, das ich je dazu bekommen hab war: "Trägst du das Ding nur so oder hat es etwas für dich zu bedeuten", und zwar von meinem Geschichtslehrer.

Mir fällt grade auf das ich noch nie einem Hater getroffen habe. Ich lebe in einer echt GROSSARTIGEN Stadt :D
avatar
Murakami ria
Siedlung

Weiblich Anzahl der Beiträge : 12
Alter : 20
Ort : Baden Württemberg

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Rainbow am Mo Jul 08, 2013 3:24 am

Bei uns hatet die ganze Klasse irgendwie Manga und zwar generell. Einigen fällt aber auch alles "Negative" auf, die würden mich wegen einem Eisernen Kreuz sicher auf ewig mobben. Die in der Wohngruppe sicher auch, aber die verstehen wahrscheinlich eh nicht, was das ist, lol.

_________________________________________________

~ Echte Freunde sind kostbarer als alle Diamanten dieser Welt. ~
avatar
Rainbow
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1249
Alter : 19

http://zorua1.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von JokerChan~ am Mo Jul 08, 2013 8:14 am

Viele mobben einen ja weil sie nicht wissen, was das bedeutet und dann denkt man wäre Nazi oder so... also ich finde man sollte wenigstens Ahnung haben...!
avatar
JokerChan~
Großstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 296
Alter : 18
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Rainbow am Mo Jul 08, 2013 11:17 am

Ich kenne viele, die würden das nicht einmal mit Deutschland verbinden, und denken eher, das wäre einfach so was, lol

_________________________________________________

~ Echte Freunde sind kostbarer als alle Diamanten dieser Welt. ~
avatar
Rainbow
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1249
Alter : 19

http://zorua1.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von JokerChan~ am Mo Jul 08, 2013 11:43 am

Ha :)
Ich schon, allein in meiner Klasse haben allein zwei gefragt ob das ein Nazi-Zeichen ist... Waren zwar nicht auf Mobbing aus, sondern haben einfach nur nachgefragt.
avatar
JokerChan~
Großstadt

Weiblich Anzahl der Beiträge : 296
Alter : 18
Ort : Deutschland

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Kati am So Feb 23, 2014 1:22 pm

Meine beste Freundin hatet Hetalia total. Ich verstehe sie eigentlich überhaupt nicht, weil sie hat nicht wirklich einen Grund dafür.
Eigentlich hat sie früher auch total Hetalia fangegirlt und wir haben immer wieder Witze gemacht, die halt nur wir zwei verstanden haben, aber dann hat sie ein seltsames MMO RPG entdeckt und seitdem - Flutsch! Weg die Liebe zu Hetalia.
Aber ich muss zugeben, ich bin selbst nicht ganz unschuldig für ihre Haterei, weil ich hab immer weiter geredet und geredet und es ist ihr mit der Zeit auf die Nerven gegangen. Ich hab dann halt aufgehört, darüber zu reden und jetzt hasst sie Hetalia abartig...ich kann das einfach nicht nachvollziehen, dass sie Heta hasst, wenn ich doch eh schon damit aufgehört hab, sie zu nerven. T-T

Dann hatet meine Schwester Hetalia denke ich auch ziemlich. Naja, sie hasst Manga generell (wie so 98% der Bevölkerung im Umkreis von 100 km), also ist das normal.

_________________________________________________
- A...Aber was ist mit der Geschwindigkeitsbegrenzung!?
- Och, keine Ahnung, hab ich noch nie gegessen~
avatar
Kati
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2879
Alter : 20
Ort : Glitzerndes Österreich ♥

http://rin1997katy.deviantart.com/gallery/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Lollie am So Feb 23, 2014 2:14 pm

Ich kann es auch nicht verstehen, wieso so viele Leute ihre Zeit und Energie darein stecken, etwas mit Leidenschaft zu hassen, nur weil es andere mögen. Viele Leute in meinem Umfeld haben keinerlei Beziehung zu Anime und Manga und verstehen es einfach nicht. Aber wieso man dann nicht die Leute in Ruhe lassen kann, sondern ihnen sagen muss, dass man sie nicht gut findet, das hängt mir zu hoch -.-

_________________________________________________
I'm always said to be scowling,
But who said my smiling face has been erased?
You may think I'm frightening,
But it's only because I'm straining to laugh.
avatar
Lollie
Herzog

Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Alter : 26
Ort : Im Herzen Europa(s)

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Kati am Mo Feb 24, 2014 8:14 am

Genau! Das ist in meiner Klasse auch so der Fall. Die machen sich dauernd über mich lustig, weil ich Anime und Manga mag und rufen immer laut meinen Namen, wenn Japan irgendwie zur Sprache kommt im Unterricht. -.-

_________________________________________________
- A...Aber was ist mit der Geschwindigkeitsbegrenzung!?
- Och, keine Ahnung, hab ich noch nie gegessen~
avatar
Kati
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2879
Alter : 20
Ort : Glitzerndes Österreich ♥

http://rin1997katy.deviantart.com/gallery/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Rainbow am Mo Feb 24, 2014 10:51 am

Genau aus dem Grund habe ich in meiner neuen (jetzt alten) Klasse nichts davon preisgegeben, dass ich sehr gerne Manga lese und auch Anime schaue etc. Weil in der Klasse davor haben die uns teilweise echt nur damit verbunden. Lag aber auch daran, dass eine meiner "Freundinnen" wirklich total fanatischer Japanfan war. Diese wirklich übertriebenen, richtigen Otakus, für die Anime und Manga fast schon ihr Leben bestimmt und die jeden Charakter mit jedem shippen, einfach weil die "süß aussehen zusammen" oder weil die sich einmal angeschaut haben... da bekomme ich, ehrlich gesagt, auch die Krise. Andererseits sollte man die aber auch nicht demütigen und runtermachen, sondern ihnen irgendwie helfen. Denn so äußert sich eine offensichtliche Sucht aus und ist somit schon (fast) im krankhaften Bereich. Natürlich sieht die betroffene Person das dann nicht so. Kann ja aus Erfahrung am eigenen Leib, aber mit anderen "Süchten", sagen, dass man denkt, man sei vollkommen normal und alle anderen hyperventilieren. Oft stimmt das zum Glück auch, aber eben nicht immer. Daher sollte man auch zu den richtig fanatischen Hetaliafans nicht scheiße sein, das kann ziemlich beschissene Folgen für den Fan haben. Die haben sich nicht ohne Grund so sehr in das Fandom vergraben.

_________________________________________________

~ Echte Freunde sind kostbarer als alle Diamanten dieser Welt. ~
avatar
Rainbow
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1249
Alter : 19

http://zorua1.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Kati am Mo Feb 24, 2014 1:54 pm

Da kann ich dir nur Recht geben.
Ich kann um ehrlich zu sein einige fanatische Hetaliafans verstehen (aber nicht solche Hetaliafans die, wie ich einmal gehört habe, in Deutschland-Cosplay vor einem WW2-Kriegerdenkmal den Nazigruß machen. DAS kann ich wirklich nicht nachvollziehen!!), aber wenn es sich wirklich zu einer Sucht entwickeln, sollte man das ja lieb und nett sagen und einem die Sucht nicht vorwerfen.
Aber allein durch diese Süchte, wenn jemand nur davon redet, entstehen denke ich auch Hater. WEil das Fandom denen dann schon so auf den Nerv geht, dass sie es einfach nur mehr hassen können.

_________________________________________________
- A...Aber was ist mit der Geschwindigkeitsbegrenzung!?
- Och, keine Ahnung, hab ich noch nie gegessen~
avatar
Kati
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2879
Alter : 20
Ort : Glitzerndes Österreich ♥

http://rin1997katy.deviantart.com/gallery/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Lollie am Di Feb 25, 2014 8:35 am

Das, was Kati beschreibt, hat aus meiner Sicht ja auch nichts mehr mit Fan sein zu tun. Da könnte man ja auch mit einer echten Waffe auf Leute schießen, die durch den Garten gehen, macht Schweiz ja auch. Entweder ist das so realitätsfern, dass es weh tut oder lässt ganz tief auf die eigenen Gesinnung eines solchen "Fans" blicken. Aber erstere tun mir ganz besonders Leid. Kenne selbst ein paar Leute, die nich ganz im realen Leben angekommen sind. Die einen flüchten sich in Alkohol oder Drogen, andere spielen (Glücksspiel, PC-Spiele, etc.), einige stürzen sich in Arbeit und wieder andere hängen ihr ganzes Leben an ein Fandom.
Es ist ja nichts Falsches daran viel Zeit und Herzblut für etwas aufzubringen. Aber das kann krankhafte Züge annehmen. Da sollte man sich dann auch als Freund darum kümmern, auch wenn es schwer fällt.
das Problem ist solche Leute prägen eben das Bild nach Außen, weil sie mehr auffallen, als der "normale" Fan, weil man diesen 90% der Zeit nciht oder kaum erkennt. Beispiel: 99% der Ego-Shooter-Spieler erkennt man auf der Straße nicht, wohingegen die Amokläufer von Essen oder Winnenden in der öffentlichen Wahrnehmung unvergessen sind.

_________________________________________________
I'm always said to be scowling,
But who said my smiling face has been erased?
You may think I'm frightening,
But it's only because I'm straining to laugh.
avatar
Lollie
Herzog

Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Alter : 26
Ort : Im Herzen Europa(s)

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Rainbow am Di Feb 25, 2014 10:34 am

Lollie schrieb:Beispiel: 99% der Ego-Shooter-Spieler erkennt man auf der Straße nicht, wohingegen die Amokläufer von Essen oder Winnenden in der öffentlichen Wahrnehmung unvergessen sind.
Wobei ich aber nicht glaube, dass es allein an den Ego-Shootern lag. Genauso ist auch Hetalia nicht allein an einem Suchtler schuld. Süchtig kann man eigentlich von allem werden und es kann verschiedene Ausmaße annehmen. So kann man genauso Gurkensüchtig, wie auch Drogensüchtig werden, wenn es nur das richtige Glücks- und/oder Ausgelassenheitsgefühl hervorbringt bei der jeweiligen Person. Nur manche Dinge sprechen sozusagen eine breitere Masse an, sind Stimulanten, die bei vielen wirken und daher gibt es auch mehr krankhafte Glücksspielsüchtige als Gurkensüchtige.

Würde übrigens, ohne jetzt so politikerlike zu sein und leere Versprechen zu geben, einem Mitglied in diesem Forum, dass solche Züge aufwirft, auch versuchen zu helfen. Soll ja allen gut gehen hier. x3

_________________________________________________

~ Echte Freunde sind kostbarer als alle Diamanten dieser Welt. ~
avatar
Rainbow
Kaiser

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1249
Alter : 19

http://zorua1.deviantart.com/

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Lollie am Di Feb 25, 2014 2:43 pm

Ich will das auch nicht in einen kausalen Zusammenhang stellen. Sie waren keine Amokläufer, weil sie Ego-Shooter gespielt haben, sondern sie sind als Ego-Shooter-Spieler in die öffentliche Wahrnehmung geraten, weil sie Amokläufer waren.

Das ist schön zu wissen, Rainbow :)

_________________________________________________
I'm always said to be scowling,
But who said my smiling face has been erased?
You may think I'm frightening,
But it's only because I'm straining to laugh.
avatar
Lollie
Herzog

Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Alter : 26
Ort : Im Herzen Europa(s)

Nach oben Nach unten

Re: Hetalia-Hasser: Ein beängstigendes/für mich nicht nachzuvollziehendes/ faszinierendes Phänomen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten